Raspberry Pi | Monitorbeschnitt/Auflösung anpassen

Wenn der Pi an einem größeren Monitor betrieben werden soll, ist der Bildschirm oft beschnitten.
Um diesen Beschnitt anzupassen muss man nur ein paar Zeilen in der config.txt auskommentieren.
Schaut die config.txt am besten komplett durch, es kann sein dass die Einstellungen zwei mal hinterlegt sind.

Ein Terminal öffnen

1. Die config.txt öffnen.

sudo nano /boot/config.txt

2. Folgende Zeilen suchen (sie können auch zwei mal vorhanden sein).

overscan_left=20
overscan_right=20
overscan_top=20
overscan_bottom=20

Mit einem „#“ am Anfang der Zeile wird die Option deaktiviert.

#overscan_left=20
#overscan_right=20
#overscan_top=20
#overscan_bottom=20

Die Option auf „disable_overscan=0“ von 0 auf 1 setzen

disable_overscan=1

3. Folgende Zeilen suchen.

# uncomment to force a specific HDMI mode (this will force VGA)
#hdmi_group=1
#hdmi_mode=1

Die Zeilen entsprechend anpassen.

hdmi_group=1
hdmi_mode=16

„hdmi_group=1“ steht für das CEA Format und ist in der Regel richtig. Alternativ gibt es noch 2 (DMT Format).
„hdmi_mode=16“ steht für eine Auflösung von 1080p (Full HD) und 60 Hz. Diese Einstellung benutze ich für einen normalen TV.

Die Erklärung und verschiedenen Modi findet ihr auf elinux.org.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.