Ein Dashboard auf dem Raspberry Pi | Automatisch starten [Teil 2]

Damit das Dashboard nach dem hochfahren automatisch startet, muss folgendes ausgeführt werden.

Als Browser kommt Midori zum Einsatz. Dieser hat einen Kiosk Modus und soll (laut Netzrecherche) die beste Performance liefern.

1. Midori und unclutter installieren

sudo apt-get install midori

2. Skripte für den Autostart anlegen

Diese werden Dashing und Midori starten. Um die Übersicht zu behalten wird dafür ein eigener Ordner angelegt.

2.1 In das Homeverzeichnis wechseln, den Ordner skripte anlegen und in den Ordner wechseln.
cd
mkdir skripte
cd skripte
2.2. Die Datei midori_start.sh erstellen und bearbeiten
nano midori_start.sh

folgende Zeilen einfügen:

#!/bin/sh
export DISPLAY=:0 
sleep 120 && midori -e Fullscreen -a http://localhost:3030/infoplan

Mit ctrl X speichern und schließen.

2.3 Die Datei dashing_start.sh erstellen und bearbeiten
nano dashing_start.sh

folgende Zeilen einfügen:

#!/bin/bash

cd /home/pi/dashboard_project
nohup dashing start &

mit ctrl X speichern und schließen.

3. Beiden Dateien die Rechte zum ausführen geben

chmod +x dashing_start.sh
chmod +x midori_start.sh

4. Beide Dateien in den Autostart legen. Update Mai 2017: Die aktuelle Autostartdatei findet ihr unter ~/.config/lxsession/LXDE-pi/autostart

[Die alte Autostartdatei (Stand Mai 2015) war /etc/xdg/lxsession/LXDE-pi/autostart]

nano ~/.config/lxsession/LXDE-pi/autostart

An das Ende der Datei scrollen und folgende Zeilen einfügen

@sh /home/pi/skripte/dashing_start.sh
@sh /home/pi/skripte/midori_start.sh

Die Datei mit ctrl+x schließen und speichern. Nach einem Neustart wird Dashing zuerst gestartet und 120 Sekunden später der Midori Browser im Vollbild.

Den Netzwerknamen des Raspberry Pi ändern

Wer mit mehreren Pi’s arbeitet und mehr Übersicht bei VNC, SSH und Netzwerkfreigaben haben will, kann den Namen des Pi’s anpassen (zur Schnellanleitung ).

Ein Terminal öffnen (direkt auf dem Pi oder über SSH).

1. Die Datei hosts mit einem Editor öffnen (ich nutze hier nano).

sudo nano /etc/hosts    

In die letzte Zeile der Datei gehen (mit Pfeiltasten oder ctrl+V) und den Namen „raspberry“ ändern.
Die Datei mit ctrl+X schließen. Die Taste „J“ (oder im englischen „Y“) drücken und mit Enter bestätigen.

2. Die Datei hostname öffnen.

sudo nano /etc/hostname 

Den Namen „raspberry“ ebenfalls ersetzen (es muss der selbe Name wie in der hosts Datei sein).

3. Um die Änderungen dem System zu übermitteln folgendes eingeben:

sudo /etc/init.d/hostname.sh

4. Das System neu starten.

sudo shutdown -r now

Nachdem Neustart hat der Pi evtl. eine neue IP bekommen. Im Terminal kann man (unter Mac OS) mit „arp -a“ alle Geräte mit IP im Netzwerk anzeigen lassen.


Schnellanleitung: Pi Namen ändern:

sudo nano /etc/hosts # Name in der letzten Zeile ändern.
sudo nano /etc/hostname # den __selben__ Namen nochmal eintragen
sudo /etc/init.d/hostname.sh # Änderungen dem System übermitteln
sudo shutdown -r now  # Neustart