Nginx | Eine Subdomain anlegen

Um eine Subdomain anzulegen muss man nur die entsprechende Config der Hauptdomain anpassen.

Dazu geht man in den Ordner

/etc/nginx/sites-available

und ruft dort die entsprechende Domain config auf (z.B. meineDomain.de.conf)
Am Ende der Config kann man folgenden Code hinzufügen um die Subdomain auf eine andere Seite (z.B. eine Unterseite eure Website) weiterzuleiten.

server {
 server_name  sub.meineDomain.de;
 rewrite ^(.*) http://umleitungsdomain/pfad/ permanent;
}

permanent sorgt für eine permanente 301 Weiterleitung.

Will man eine Subdomain für ein eigenes Verzeichnis anlegen, kann man dafür eine eigene Datei erstellen und entsprechend konfigurieren.

Invoicplane | PDF Dateinamen anpassen

Will man Invoiceplane etwas individualisieren, kann der vorhandene Code recht einfach angepasst werden. Da wir mit mehreren Rechnungstemplates arbeiten (je nach Dienstleistung) habe ich mit Hilfe der Benutzerdefinierten Felder ein Dropdown angelegt. Wird das entsprechende Feld ausgewählt, lädt das gewünschte Template (wer eine Anleitung braucht, kann es gern in die Kommentare schreiben). Will man nun zusätzlich noch die Dateinamen anpassen (z.B. soll nicht jede Rechnung, auch Rechnung-Xy.pdf heißen), kann man dies in der Datei

application/helpers/pdf-helper.php

tun.

Die Zeilen für Rechnung und Angebote beginnen jeweils mit:

return pdf_create($html, 

Die Standardzeile für das Angebot sieht so aus:

return pdf_create($html, trans('quote') . '_' . str_replace(array('\\', '/'), '_', $quote->quote_number), $stream, $quote->quote_password);

Ihr könnt zum Beispiel trans(‚quote‘) durch einen festen Titel oder den Firmennamen des Kunden ersetzen. Auch benutzerdefinierte Felder können verwendet werden.

Achtung: Legt euch in jedem Fall ein Kopie der angepasst Daten an, da sie bei einem Update mit unter überschrieben werden können.

Quelle: https://community.invoiceplane.com/t/solved-pdf-name-with-client-name-in-in/1036/2